Team

Christine Chu

Chu

ist Yogalehrerin, Tanzlehrerin, Tänzerin und Choreografin. 

Die ersten zwanzig Jahre ihrer beruflichen Karriere widmete Chu mit großer Hingabe dem performativen Tanz und Theater und arbeitete mit namhaften Tanzkompagnien im In- und Ausland. Als Choreografin kreierte sie Tanz für Theater- und Musikproduktionen und verfasste zahlreiche eigene Stücke, von denen einige mit Auszeichungen bedacht wurden.

Schon während dieser Zeit als aktive Tänzerin und Choreografin interessierte sie sich jedoch auch für Yoga und die heilenden Aspekte von Bewegung und Körperarbeit. Frei nach dem Motto, dass in jedem Menschen ein Künstler wohnt, betrachtet sie den Körper und seine Ausdrucksmöglichkeiten als ein Kunstwerk - als Teil des Gesamtkunstwerks, das LEBEN heißt…

Mit dem eigenen Körper zu arbeiten, seine Grenzen zu respektieren und seine Möglichkeiten auszuloten, bedeutet für Chu JA zum Leben zu sagen, es aktiv und selbstbestimmt zu gestalten und dadurch ein waches Bewusstsein und gelebte Spiritualität zu erfahren.

Anderen Menschen die Freude an Bewegung und Körperarbeit zu vermitteln, sie mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen zu begleiten, ist Chus Mission. Sie ist glücklich, stolz und dankbar, diese Aufgabe erfüllen zu dürfen.

Seit 2014 ist Chu daher passionierte Yogalehrerin. Sie absolvierte ihre 500h Ausbildung in Stuttgart und Zürich bei wunderbaren Lehrern wie u.a. Stephen Thomas und Doug Keller. 

 

 

Christine Chu

Sibylle

ist Physiotherapeutin, Yoga-und Pilateslehrerin, Tanz-und Reittherapeutin

Schon in ihrer Kindheit liebte Sibylle die Natur und Bewegung, Tanzen, Turnen und Reiten. Daher wählte sie den Beruf der Physiotherapeutin und war in den verschiedensten Einrichtungen tätig. Ursprünglich aus NRW, kam sie mit Umweg über das Allgäu nach Tübingen, wo sie eine Ausbildung zur Tanztherapeutin absolvierte. Parallel dazu war sie in verschiedenen Einrichtungen wie Praxis, Therapiezentrum, Psychiatrie, Einrichtungen für Menschen mit Handicap und als Pädagogische Fachkraft im Waldorf-Naturkindergarten tätig.

Fort- und Ausbildungen wie Pilates, Cranio Sacrale Therapie, Thaimassage, Körperorientierte Traumatherapie, Hippotherapie/Reittherapie rundeten die vielfältigen beruflichen Qualifikationen ab.

Innere Themen und äussere Suche brachten Sibylle dann wieder zum Yoga, das sie schon als Kind durch ihren Onkel, der Yogalehrer ist, kennenlernte. Nach einer ersten Yogalehrerausbildung 2005, absolvierte sie von 2008-2010 eine umfassende Ausbildung bei Alexander Waldenmaier und Joanne Sarah Avison in The Art of Contemporary Yoga and the science of body architecture (RYT  500).

Es folgten Fortbildungen in Anusara Yoga, Asthanga Yoga, Kinderyoga und Lachyoga.

Sibylle über Yoga:

Yoga gibt mir Kraft und Halt. Es ist wie ein nach Hause kommen, ein ins Jetzt kommen. Es lässt mich die Verbindung spüren zu mir und allem, was ist.

 

 

 

Verena

Verena

Verena ist Sonderpädagogin und arbeitet mit Kindern-und Jugendlichen, die einen besonderen Förderbedarf haben.

Sie ist gerne in der Welt unterwegs, liebt die Freiheit und entdeckt gerne Natur und Menschen. Mit ihrer Familie reiste sie ein Jahr lang im CamperVan durch Europa und Marokko. Während dieser Zeit entstand der Wunsch ihre Yogakenntnisse in einer Ausbildung zu vertiefen.

Für Verena ist Yoga vor allem eins: zu Hause ankommen. Der Atem tief und ruhig, der Geist klar, der Körper kräftig und leicht zugleich. Meditation in Bewegung. Fest verwurzelt, das Herz der Welt und dem Größeren zu öffnen. In ihren Vinyasa-Klassen schafft sie ein Umfeld, in dem die Übenden sich spüren, sich erfahren und neue Grenzen ausloten können.

Bevor sie im Frühjahr 2019 ihre Yogalehrer Ausbildung bei Patrick Broome und Barbra Noh in München absolvierte, sammelte Verena über 10 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Yoga-Stilen.

Da gibt es eine Stimme, die keine Worte benutzt – höre ihr zu. RUMI